AGB - Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Die Firma DynDNSs.net (nachfolgend Betreiber genannt) betreibt das Internetangebot DynDNS Service unter der Domain DynDNSs.net. Die angebotenen Internet Services können ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen genutzt werden. Entgegenstehende oder von diesen abweichende Bedingungen der Auftrag-geber (nachfolgend Nutzer genannt) werden nicht anerkannt.

Der Betreiber behält sich vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit ganz oder teilweise zu ändern. Jede Änderung wird dem Nutzer auf elektronischem Wege zur Kenntnis gebracht.

2. Content und E-Mail Vereinbarung
AGB Vereinbarung
3. Vertragsbeginn und -ende
Mit der Online Anmeldung bewirbt sich der Antragsteller für die Nutzung der DynDNSs.net Services. Der Vertrag gilt als zustandegekommen, wenn der Nutzer die Buchung abgeschlossen und den Betrag an DynDNSs.net gesendet hat.

Bei Beendigung des Vertrages erlöschen alle Nutzungsrechte an den DynDNSs.net Service.

Der Betreiber behält sich ausdrücklich das Recht vor, bestimmte Nutzer bzw. deren Homepages auch ohne Angabe von Gründen von der Nutzung der DynDNSs.net Services nachträglich auszuschließen. In diesem Fall erhält der Nutzer das an den Betreiber gezahlte Nutzungsentgelt auf Verlangen tagesgenau zurückerstattet.

Nimmt der Nutzer einen kostenpflichtigen Services von DynDNSs.net in Anspruch und beendet das Vertragsverhältnis vor Verbrauch bereits im voraus gezahlter Nutzungsentgelte, fällt das Restguthaben dem Betreiber zu. Eine Rückvergütung findet nicht statt.

4. Leistungsumfang
Im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen stellt der Betreiber Server- und Kommunikatons-Leistungen zur Verfügung.

Der Betreiber gewährt allen registrierten Nutzern ein nicht ausschließliches Nutzungsrecht am DynDNS Service vom Internetportal DynDNSs.net.

5. Haftung
Der Betreiber übernimmt keine Gewähr für Informationen und Daten Dritter. Dies gilt insbesondere für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Freiheit von Rechten Dritter oder die Konformität mit gesetzlichen Bestimmungen oder anderen verbindlichen Regeln.

Der Betreiber übernimmt auch im übrigen keine Gewähr für die Richtigkeit, Verwertbarkeit oder Nutzbarkeit seiner eigenen Inhalte.

6. Datensicherheit
Der Nutzer stellt den Betreiber von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Soweit Daten an den Betreiber - gleich in welcher Form - übermittelt werden, stellt der Nutzer Sicherheitskopien her.

Der Nutzer erhält zur Pflege des genutzen Services eine Nutzerkennung und ein Paßwort. Er ist verpflichtet, dieses vertraulich zu behandeln und haftet für jeden Missbrauch, der aus einer unberechtigten Verwendung des Paßwortes resultiert. Dem Nutzer ist bekannt, daß für alle Teilnehmer im Übertragungsweg die Möglichkeit besteht, übermittelte Daten abzuhören, dieses Risiko nimmt der Nutzer in Kauf.

7. Widerrufsbelehrung (digitale Inhalte)
Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

DynDNS Service - DynDNSs.net

AGB DynDNS Service

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen die Zahlung, die wir von Ihnen erhalten haben, mit Ausnahme der Kosten, die sich daraus ergeben (Rechnungsstellung und Bearbeitung), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts bei digitalen Inhalten

Ihr Widerrufsrecht erlischt gemäß § 356 Abs. 5 BGB bei einem Vertrag über die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger befindlichen digitalen Inhalten vorzeitig, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags begonnen hat, nachdem Sie

1. ausdrücklich zugestimmt haben, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrags vor Ablauf der Widerrufsfrist
beginnt und

2. Sie Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie durch Ihre Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags Ihr
Widerrufsrecht verlieren.

Sonderregelungen für Nutzer mit Ort der Leistungserbringung in der Schweiz oder Österreich

Die in dieser AGB getroffenen Regelungen entfalten für Bestellungen, deren Ort der Leistungserbringung in der Schweiz oder Österreich liegt, mit der Einschränkung Wirkung, dass für einen wirksamen Widerruf kein Erfordernis der Textform gilt, sondern ein solcher Widerruf auch in mündlicher Form zulässig ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

8. Datenschutz
Der Betreiber versichert personenbezogene Daten des Nutzers ohne weitergehende Einwilligung des Nutzers nur zu erheben, verarbeiten und nutzen, insoweit sie für die Vertragsbegründung, Vertragsabwicklung und zu Abrechnungs-zwecken erforderlich sind.

Der Betreiber behält sich das Recht vor, personenbezogene Daten des Nutzers geeigneten staatlichen Stellen auf Anforderung zur Verfügung zu stellen, soweit dies gesetzlich zulässig und im Rahmen eines laufenden Straf- oder Zivil Verfahrens erforderlich ist.

9. Abtretungsverbot
Die Abtretung von Ansprüchen, die dem Nutzer aus der Geschäftsbeziehung mit dem Betreiber zustehen, ist ausgeschlossen.
10. Sicherheisvereinbarung und Hinweise
Mit der Öffung Ihrer Ports im Router besteht ein erhöhtes Sicherheitsrisko (Hackerangriffe). Der Nutzer muß mit geeigneten Maßnamen dafür sorgen das Sicherheitsrisko zu minimieren (z.B. mit Firewall und/oder Virenschutz etc.).

Der Betreiber hat keinen Einfluß auf die vom Nutzer betriebenen Geräte und Software und übernimmt keine Haftung oder Schadensersatzansprüche die aus der Nutzung dieses DynDNS Services entstehen können.
11. Online-Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, den Link dazu finden Sie hier: http://ec.europa.eu/consumers/odr. Wir sind nicht bereit und verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
12. Nichtigkeitsklausel
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Stand 25.11.2019

Top Website